× App Icon

Holen Sie sich jetzt unsere App!

Google Play Store Apple App Store

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen!

Wir berücksichtigen alle vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen und sorgen dafür, dass ausschließlich individuelle Beratungs- und Besichtigungstermine geführt werden. Zudem bieten wir Ihnen auch gerne Beratungstermine über digitale Onlinemedien an oder organisieren virtuelle Besichtigungen, sofern dies möglich ist. Bei Besprechungen in unseren Büros oder im Notariat kann und wird ausreichend Abstand zwischen den Personen gehalten.

Ausblenden ×
Bauträger-Business-Blog

Weiter steigende Preise am Wohnimmobilienmarkt trotz Corona


Die Corona-Pandemie hat keine negativen Folgen auf die Kaufpreise am Wohnimmobilienmarkt. Laut neuster Studie der Irebs wird sogar von einem „Pandemie-Effekt“ gesprochen. Dieser sagt aus, dass durch die COVID-19-Pandemie die Angebotspreise bei Eigentumswohnungen um zusätzlich 0,7 Prozentpunkte und bei Ein- und Zweifamilienhäusern um 1,1 Prozentpunkte gestiegen sind.

Weiter können wir beobachten, dass die ländlicheren Regionen an Dynamik dazugewonnen haben. Die sogenannte Stadtflucht wird größer und das Umland gewinnt mehr und mehr an Beliebtheit.
Die Wohnbedürfnisse haben sich signifikant geändert. Mehr Wohnraum auch fürs Homeoffice, mehr Freiräume (Garten und/oder Balkon) sind nur einige Wünsche der Käufer. Dazu kommt, dass das passende Wohnangebot außerhalb der dichtbesiedelten Städte preisgünstiger zu erwerben ist.

Aktuell werden bereits 35% des Einkommens für die Miete eingeplant. Bei Kauf einer Immobilie ohne Eigenkapital und/oder Top-Einkommen sind Finanzierungen in den Ballungsräumen kaum noch möglich.

Wenn wir uns die Grafik der letzten 6 Jahre ansehen, ist zu erkennen, dass die Kaufpreise seit 2015 je nach Ort/Lage zwischen min. 40% bis ca. 70% gestiegen sind.

Die weiterhin hohe Nachfrage nach Wohnraum wird auch in naher Zukunft dafür sorgen, dass die Preise weiter steigen werden. Die Folgen der Pandemie werden auf den Wohnungsmarkt auch dann noch weiterwirken, wenn wir das Infektionsgeschehen bereits in den Griff bekommen haben.

zurück zur Übersicht

Abonnieren Sie unseren Blog und verpassen Sie keine neuen Blogartikel!

GDPR Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketing Plattform. Wenn Sie unten auf abonnieren klicken, haben Sie zur Kenntnis genommen, dass Ihre Informationen an Mailchimp zur Verarbeitung gegeben werden. Mehr über Mailchimps Privacy Practices erfahren hier. Mailchimp und DSGVO

Einen Kommentar schreiben

Kommentare (0)

Weitere Artikel